<script>

ITB Berlin 2018: Große Zuwächse aus Südamerika

asien

Dass die Karibik auch nach den Tropenstürmen im vergangenen Jahr eine Reise wert ist, zeigen sämtliche Regionen mit ihrer Präsenz (Foto: Latinapress)
Datum: 19. Februar 2018
Uhrzeit: 16:51 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Countdown zur 52. ITB Berlin vom 7. bis 11. März 2018 läuft: Viele Hallen der weltweit größten Reisemesse sind bereits ausgebucht. Insgesamt erwartet die Messeleitung in den 26 Hallen unter dem Berliner Funkturm rund 10.000 ausstellende Unternehmen und Organisationen aus über 180 Ländern sowie bis zu 110.000 Fachbesucher. Im Fokus steht das Partnerland Mecklenburg-Vorpommern, das die Eröffnungsfeier erstmalig komplett CO2-neutral gestaltet und damit wichtige Impulse setzt. An den fünf Messetagen präsentiert das deutsche Bundesland in den Hallen 6.2a und 4.1 seine umfangreichen touristischen Angebote.

„Mit dem hervorragenden Buchungsstand bestätigt die ITB Berlin auch in diesem Jahr wieder eindrücklich ihre Rolle als Impulsgeber und Spiegelbild der globalen Tourismusindustrie. Gerade in Zeiten von politischen Umbrüchen, Overtourism sowie der voranschreitenden Digitalisierung steht die Branche vor neuen Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund gewinnt die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie als wichtige Netzwerk-Plattform und zuverlässiges Konjunkturbarometer für Aussteller und Fachbesucher an Bedeutung“, so David Ruetz, Head of ITB Berlin.

Eine besonders hohe Nachfrage verzeichnet die ITB Berlin aus den arabischen und asiatischen Ländern sowie aus Südamerika. Hier zeigt vor allem Peru, dass sich der Tourismus zu einem immer wichtigeren Wirtschaftszweig für das Land entwickelt hat. Als aufstrebende Destinationen drängen die Vereinigten Arabischen Emirate (Halle 2.2) verstärkt in den Markt. Abu Dhabi hat seine Standfläche fast verdoppelt, ebenso sind die Auftritte von Ras Al Khaimah und Fudjairah wesentlich umfangreicher als im vergangenen Jahr.

Dass die Karibik auch nach den Tropenstürmen im vergangenen Jahr eine Reise wert ist, zeigen sämtliche Regionen mit ihrer Präsenz in Halle 22a. Martinique und Jamaika haben ihre Stände sogar erweitert. Nach Jahren der Abwesenheit sind 2018 die Destinationen Belize, Guayana, Französisch Guayana und die Turks- und Caicosinseln zurückgekehrt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!