<script>

Chile: Mehr als 90 Weinunternehmen auf der „Prowein 2018“

chile

Mehr als 60 Weingüter sind mit einer großen Produktvielfalt vertreten (Foto: prochile.gob)
Datum: 20. März 2018
Uhrzeit: 15:56 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Wein ist ein Markenzeichen Chiles und gehört zu den wichtigsten Exportprodukten. So versteht sich, dass Chile in diesem Jahr – mit einer Ausstellungsfläche von 700 Quadratmetern – seinen bislang größten Messeauftritt auf der Fachmesse Prowein in Düsseldorf hat (18.-20. März). Mehr als 60 Weingüter sind mit einer großen Produktvielfalt vertreten, daneben eine Gruppe kleinerer Weinproduzenten. Botschafter Patricio Pradel und Diego Torres, Direktor von ProChile Deutschland, begleiten die Delegation aus Industrie- und Verbandsvertretern von „Wines of Chile“ und „Vidseca“.

Der Chile-Pavillon befindet sich in Halle 9 (Stand F58): Hier können die Besucher eine Auswahl von exzellenten Weinen probieren; bei den professionellen Verkostungen und Weinseminaren stehen chilenische Sommeliers beratend zur Seite. Der „Master of Wines“, Tim Atkins, resümiert die Erfahrungen seiner Reise nach Chile. Außerdem gibt es eine Kochshow, die sich den Besonderheiten der chilenischen Gastronomie widmet. Lat not least: eine 3D-Präsentation der Stadt Valparaíso, einer Ikone des chilenischen Tourismus.

Information zum chilenischen Messeauftritt

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!