Finanzielle Not: Museum für Moderne Kunst verkauft Gemälde von Jackson Pollock

museum

Das Museum beherbergt neben einer hervorragenden Sammlung brasilianischer Kunst auch wechselnde internationale Ausstellungen (Foto: Museu de Arte Moderna do Rio de Janeiro)
Datum: 21. März 2018
Uhrzeit: 11:17 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Um seinen Fortbestand zu sichern greift das Museum für Moderne Kunst von Rio de Janeiro (Museu de Arte Moderna do Rio de Janeiro) zu einer ungewöhnlichen Maßnahme. Nach Angaben der Museums-Leitung trennt sich das vom Architekten Affonso Eduardo Reidy entworfenes Kunstmuseum von einem seiner wertvollsten Werke – einem Gemälde von Jackson Pollock.

Pollock war ein US-amerikanischer Maler des abstrakten Expressionismus der New York School und gilt als einer der bedeutenden Künstler des 20. Jahrhunderts. Das in den Verkauf kommende Pollock-Gemälde trägt den Titel Nr. 16 und wurde 1950 fertiggestellt. Der Erlös des Verkaufs wird zur Schaffung eines Fonds verwendet, um das Museum für weitere 30 Jahre in Gang zu halten.

Das Gemälde wurde 1954 vom verstorbenen früheren US-Vizepräsidenten Nelson Rockefeller gestiftet und hat einen geschätzten Wert von rund 25 Millionen US-Dollar. Rio de Janeiro befindet sich seit der Ausrichtung der Olympischen Spiele im Jahr 2016 in finanziellen Turbulenzen, hauptsächlich aufgrund eines Rückgangs der Ölpreise und der Rezession, die ganz Brasilien in den Jahren 2015 und 2016 ereilte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!