Drohne befördert Monstranz zum Altar einer brasilianischen Kirche

video

Eine Drohne befördert eine Monstranz zum Priester, der am Altar die Messe hält (Foto: ScreenshotTV)
Datum: 05. April 2018
Uhrzeit: 19:03 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Unaufhaltsame Fortschritte in der Technik erreichen inzwischen auch die traditionellsten Orte. Der Einsatz von hochtechnisierten Geräten hat das Leben in vielerlei Hinsicht erleichtert, von der Arbeit bis zum Privatleben. Da die Renovierung einer brasilianischen Kirche nicht die von den Gemeindemitgliedern erwartete Akzeptanz gefunden hatte, griffen die „Gläubigen“ zu einer ungewöhnlichen Maßnahme. Eine Drohne befördert eine Monstranz zum Priester, der am Altar die Messe hält.

Eine Monstranz ist ein kostbares, mit Gold und oft auch mit Edelsteinen gestaltetes liturgisches Schaugerät mit einem Fensterbereich, in dem eine konsekrierte Hostie zur Verehrung und Anbetung feierlich gezeigt wird. Obwohl der Drohneneinsatz in einer Kirche sehr seltsam erscheinen mag, schien die Aktion die Anwesenden nicht zu stören oder zu überraschen, nicht einmal den Priester, der seine Predigt auf normale Weise fortsetzte.

Nachdem jedoch ein Video in den sozialen Netzwerken viralisiert wurde, häuften sich die negativen Kommentare zu dieser Praxis. Einige hielten es für einen Witz, andere sprachen von einem Sakrileg (Vergehen an einem Heiligtum). Dies veranlasste die Erzdiözese Sorocoba zu einer Reaktion. „Wir werden die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass sich solche Vorfälle nicht wiederholen“, so der Erzbischof der Gemeinde, Monsignore Julio Endi Akamine.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!