<script>

Exodus aus Venezuela: Gouverneurin beantragt vorübergehende Schließung der Grenze

flucht

Der von "Linkspopulisten" ruinierte Staat belegt in der Rangliste mit den meisten Asylsuchenden in der Europäischen Union Platz zehn insgesamt (Foto: UNHCR / Reynesson Damasceno)
Datum: 14. April 2018
Uhrzeit: 14:21 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Angesichts des unaufhaltsamen Flüchtlingsstroms aus Venezuela beantragt die Gouverneurin des brasilianischen Bundesstaats Roraima per Klage vor dem Bundesgerichtshof (STF) eine vorübergehende Schließung der Grenze zu Venezuela. Der „Estado de Roraima“ ist der bevölkerungsärmste der 27 Bundesstaaten von Brasilien (450.479 Einwohner/2010), in den letzten Monaten kamen mindestens 50.000 Flüchtlinge aus Venezuela auf dem Landweg in den Grenzstaat.

Laut einem von der Regierung veröffentlichten Kommuniqué beruht die zivilrechtliche Klage von Suely Campos auf der „Unterlassung der Bundesregierung, ihre verfassungsmäßige Aufgabe hinsichtlich einer Kontrolle der Grenze zu erfüllen“. Neben der vorübergehenden Schließung der Grenze zu Venezuela fordert Campos konkrete Maßnahmen und zusätzliche Mittel zur Deckung der ausufernden Kosten, insbesondere für Gesundheit und Bildung.

„Ein großer Teil dieser venezolanischen Flüchtlinge lässt sich auf verlassenen Plätzen und Gebäuden in der Stadt Boa Vista nieder. Deswegen leidet Roraima an einer Zunahme der Kriminalität und kämpft gegen bereits ausgerottete Krankheiten wie Masern, die von Venezolanern eingeschleppt werden. Dies führt zu einen unkontrollierbaren Anstieg der Kosten für Gesundheitsversorgung“, so die offizielle Erklärung der Gouverneurin.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Desigual

    Jagt doch endlich diese xxxxxxxxxxx von Maduro und seine gesamte Bande zum Teufel! Wo sind denn die Nachbarstaaten, die müssten auch mal auf die Barrikaden gehen. Ist im Moment nicht diese Linke Socke von bolivianischem Präsidenten in Lima? xxxxxxxxxxxxxx. 150 Jahre Kerker dafür dass er diesem Unmenschen in Miraflores die Stange hält.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!