<script>

Fischer auf St. Vincent töten drei Orcas

orca

Schwertwale sind soziale Tiere, die eine komplexe Populationsstruktur aufweisen (Foto: marineconnection)
Datum: 19. April 2018
Uhrzeit: 12:37 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am Sonntag (15.) haben Fischer von Barrouallie, einer Stadt im Westen von St. Vincent, drei Orcas getötet. Die Fischer haben ihre Aktion verteidigt und darauf hingewiesen, dass sie kein lokales Gesetz gebrochen haben. Die Regierung der Karibikinsel hat bisher kein Gesetzt verabschiedet, dass die Tötung der Schwertwale verbietet. Ein männlicher Orca und zwei Weibchen wurden gefangen und getötet, nachdem sie eine Gruppe von Kurzflossen-Grindwalen verstreut hatten, die die Walfänger zunächst verfolgten.

Nach der letzten Orca-Tötung im Frühjahr 2017 kontaktierte die Tierschutz-Organisation „Marine Connection“ den Premierminister von St. Vincent und den Grenadinen, Dr. Ralph Gonsalves, der kurz darauf im lokalen Radio ankündigte, dass seine Regierung ein Gesetz einführen werde, das die Tötung von Orcas in den Gewässern von St. Vincent verbietet. Dies in Übereinstimmung mit einem internationalen Verbot, das St. Vincent und die Grenadinen vor einigen Jahren unterzeichnet hatte.

Mit der Tat vom Sonntag steigt die Zahl der durch die Fischer von Barrouallie getöteten Orcas auf neun (seit 2015).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!