<script>

Kanadier ermordet Shipibo-Conibo-Führerin in Ucayalí – Update

tot

Die Verteidigerin der kulturellen Rechte des Volkes der Shipibo-Conibo wurde mit fünf Kugeln in der Brust aufgefunden (Foto: MinisteriodeCultura)
Datum: 20. April 2018
Uhrzeit: 12:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das peruanische Kulturministerium hat die Ermordung von Olivia Arévalo Lomas bedauert. Die Verteidigerin der kulturellen Rechte des Volkes der Shipibo-Conibo wurde mit fünf Kugeln in der Brust aufgefunden, die Staatsanwaltschaft hat mit ihren Ermittlungen begonnen.

Shipibo-Conibo ist der Name zweier eng verwandter indigener Ethnien, die im Osten Perús in der Umgebung des Flusses Ucayalí siedeln (Departamentos Loreto und Ucayalí). Die Ureinwohner leben von Ackerbau, Fischerei und Tierhaltung. Ihre Sprache, die ebenfalls als Shipibo-Conibo bezeichnet wird, wird von ca. 26.000 Menschen gesprochen.

Update, 22. April

Die Polizeibehörden haben am Samstag den Leichnam des Kanadiers Sebastián Paul Woodroffe gefunden. Der Ausländer wird von den Indigenen beschuldigt, den Mord an Olivia Arévalo begangen zu haben. Laut einem Video, das von lokalen Medien veröffentlicht wurde, hatten Ureinwohner Woodroffe gefangen genommen und gelyncht.

Update, 4. Mai

Die Staatsanwaltschaft von Ucayali bestätigte am Donnerstag, dass der Kanadier Sebastián Paul Woodroffe der Mörder von Olivia Arévalo ist. Demnach ist die Beweislage eindeutig, die gefundenen Patronenhülsen stammen aus der Waffe von Woodroff. Den Taurus Revolver hatte der Kanadier Anfang April in der Gegend gekauft, als er gelyncht wurde fiel die Waffe aus seinem Rucksack. An der Kleidung von Woodroffe wurden zudem Schmauchspuren entdeckt. Aktuell suchen die Behörden nach zwei Komplizen, eine Belohnung von 12.200 US-Dollar wurde ausgesetzt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!