<script>

11-jähriges Mädchen wird von 14 Männern vergewaltigt – Update

kiddis

In Brasilien steigt der sexuelle Missbrauch an Mädchen weiter an (Foto: Combate à Violência.gov)
Datum: 24. April 2018
Uhrzeit: 01:23 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Das Sekretariat für öffentliche Sicherheit des brasilianischen Bundesstaates São Paulo hat am Montag (23.) über die Vergewaltigung eines 11-jährigen Mädchens durch 14 Männer während eines Festes in der Stadt Praia Grande berichtet. Demnach hat der sexuelle Missbrauch letzte Woche stattgefunden, die Anzeige wurde jedoch erst an diesem Sonntag (22.) eingereicht. Die Minderjährige befindet sich „in ärztlicher Behandlung und erhält alle relevanten Dinge in Bezug auf ihre Gesundheit und ihren Schutz“.

Nach Angaben des Ministeriums für öffentliche Sicherheit muss sich das Mädchen noch einer Körperuntersuchung am Rechtsmedizinischen Institut unterziehen. Die Zivilpolizei wertet Material von Sicherheitskameras aus, die womöglich Bilder der Tat aufgezeichnet haben könnten. Nach Angaben der lokalen Presse fand die Bandenvergewaltigung am Rande einer Rio Funk-Veranstaltung statt. Die auch als Favela Funk oder Baile Funk populär gewordene Form des Hip-Hop wird oft von Drogenbanden gesponsert.

Update, 24. April

Laut dem Abgeordneten Carlos Henrique Fogolin de Souza hat das 11 Jahre alte Mädchen „die ganze Geschichte erfunden“. Zuvor hatte die Polizei den Fall jedoch der Presse als „Vergewaltigung“ bestätigt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!