<script>

Revolutionäre Luftkartierung von Korallenriffen in der Karibik

fotos

Das Luftbilder aufnehmende Spezialflugzeug startete Missionen in St. Croix, US Virgin Islands und begann mit der Kartierung kritischer Rifflebensräume (Foto: Nature Conservancy/MarjoAho)
Datum: 04. Mai 2018
Uhrzeit: 13:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das Naturschutzzentrum in der Karibik (Carnegie Institution for Science) hat eine bahnbrechende Initiative gestartet und wird die erste hochauflösende Karte der seichten Gewässer des gesamten karibischen Beckens erstellen. Bahnbrechende Fotos dieser innovativen Mission wurden am Mittwochmorgen (2.) Ortszeit veröffentlicht und zeigen die revolutionäre Technologie. Das Ziel dieser Initiative besteht darin, Korallenriff-Ökosysteme auf eine wirklich umfassende Weise zu verstehen, um die Wiederherstellung und den Schutz von Korallenriffen effektiv zu planen. Diese fortschrittliche Technologie bietet Hoffnung für gefährdete Riffe, Meeresbewohner und Menschen, deren Lebensunterhalt von ihnen abhängt.

Das Luftbilder aufnehmende Spezialflugzeug startete Missionen in St. Croix, US Virgin Islands und begann mit der Kartierung kritischer Rifflebensräume. Die Maschine wird in zwei aufeinanderfolgende Missionen pro Tag 16 Tage lang unterwegs sein und zunächst auf den Jungferninseln und dann über der Dominikanischen Republik detaillierte Daten von sowohl gesunden als auch gefährdeten Korallenriff-Ökosystemen sammeln. Der Plan ist, diese Luftbildaufnahme und Kartierung auf die gesamte Karibik zu erweitern.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!