<script>

Mexiko: Einmischung Russlands in die Präsidentschaftswahlen

hacker

Russische Regierung setzt eine große Bandbreite an Werkzeugen und Instrumenten ein, darunter Denkfabriken, […], mehrsprachige Fernsehsender (z. B. RT), Pseudo-Nachrichtenagenturen und Pseudo-Multimediadienste (z. B. Sputnik), […], soziale Medien und Trolle im Internet, um die demokratischen Werte infrage zu stellen (Foto: gob.mx)
Datum: 06. Mai 2018
Uhrzeit: 21:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

In Mexiko wird am 1. Juli 2018 der Nachfolger von Enrique Peña Nieto gewählt. Laut einem Artikel der „New York Times“ zeigt der Wahlprozess bereits eine mögliche russische Einmischung. Manöver des Kremls werden in den USA bereits seit den Wahlen von 2016 untersucht und sind auch Gegenstand von Diskussionen in Frankreich und anderen Staaten Europas. Hauptziel in Mexiko ist demnach Andrés Manuel López Obrador, linker Kandidat für die Nationale Regenerationsbewegung (MNR).

In den sozialen Netzwerken gibt es zahlreiche Botschaften, die die Wählerschaft beeinflussen wollen. Manuel Cossío Ramos, Spezialist für Strategie der digitalen politischen Intelligenz, versichert, dass „in sozialen Netzwerken russische Fußspuren gefunden wurden, um Einfluss auf die Wahl von López Obrador zu nehmen“. Das digitale Analysetool „NetBase Solutions“ hat demnach im Monat April 4,8 Millionen Einträge hinsichtlich López Obrador gefunden, davon kamen 63% aus Russland und 20% aus der Ukraine.

Cossío Ramos erklärte, dass bei der Durchführung ähnlicher Recherchen bei anderen Kandidaten wie Ricardo Anaya Cortés von der „Partido Acción Nacional“ und José Antonio Meade (Todos por México) nur 4% der Einträge, die sich auf beide beziehen, aus Russland kamen. Der frühere US-Sicherheitsberater H.R. McMaster hatte bereits im vergangenen Dezember gewarnt, dass es „erste Anzeichen“ dafür gibt, dass die Putin-Regierung die mexikanischen Wahlen beeinflussen will.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!