<script>

USA bekräftigen: Scheinwahlen in Venezuela werden nicht anerkannt

venezuela

International wird die Wahl als Farce bezeichnet (Foto: Twitter)
Datum: 20. Mai 2018
Uhrzeit: 22:31 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Überschattet von einer schweren Wirtschaftskrise und Boykott-Aufrufen der Opposition hat im südamerikanischen Land Venezuela am Sonntag (20.) die von der illegitimen Nationalversammlung angeordnete vorgezogene Präsidentschaftswahl stattgefunden. Der Urnengang ist gekennzeichnet von leeren Wahllokalen, obwohl das Regime wie gewohnt die Realitäten leugnet. Am Sonntagnachmittag (Ortszeit) hat US-Vize-Außenminister John Sullivan bekräftigt, dass die USA die Wahlen nicht anerkennen werden.

„Wir werden diese korrupten Machenschaften in Venezuela nicht anerkennen. Unser Ziel bleibt die vollkommene Herstellung der Demokratie“, argumentierte Sullivan. Bereits vor mehreren Tagen hat die Regierungspartei „Vereinte Sozialistische Partei Venezuela “ (PSUV) bekannt gegeben, dass die Wahlen mit „58 bis 65 Prozent aller Stimmen gewonnen werden“. Weltweit haben Zehntausende Auslandsvenezolaner gegen die Wahl protestiert, die von allen demokratischen Regierungen Lateinamerikas nicht anerkannt wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Galgo

    Nun ja, das Ergebnis steht ja schon fest, PSUV / Maduro mit 103% der Stimmen wird somit neuer und alter Präsident, war meine Prognose schon vor Wochen, mal sehen ob er etwas davon an seine Mitstreiter abgeben wird? Im Endeffekt sind diese anderen 3 Heinis so ziemlich aus seiner Ecke, da könnte er schon etwas grosszügig sein, oder? Ja, was wird denn dann Herr Zapatero sagen? Oder kann der auch nicht rechnen? Nun ja, die meisten verlassen Vzla., aber Herr Zapatero wird wohl die Ehrenstaatsbürgerschaft angetragen bekommen. Ob er sie wohl annimmt? Etwas mehr und besseres Essen gibt es wohl dann doch im Heimatland?
    Gut warten wir noch das hochofizielle Endergebnis ab, dann können wir uns auch an einer netten und lustigen Tanzeinlage von Maduro diesmal zusammen mit Maradona erfreuen? Ist so nett wenn 2 Schwappelbäuche hüpfen!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!