<script>

„Sozialismus“ ist nicht zu retten: „Aserca Airlines“ stellt Flugbetrieb ein

flug

Die Airline bediente wichtige nationale Ziele in Venezuela und internationale Ziele in der Karibik (Foto: Latinapress)
Datum: 23. Mai 2018
Uhrzeit: 14:59 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Pleite-Staat Venezuela stellt eine weitere Fluggesellschaft ihren Betrieb ein. „Aserca Airlines“ gab am Dienstag (22.) die endgültige Aussetzung der Operationen in Venezuela bekannt. „Aserca Airlines informiert offiziell, dass wir nach 25 Jahren unsere Aktivitäten als Lufttransportunternehmen einstellen“, so das Unternehmen in einer Erklärung. Sie ist damit die dritte venezolanische Fluggesellschaft, die den Betrieb eingestellt hat. „Aus technischen Gründen“ war der Flugbetrieb bereits mehrfach temporär ausgesetzt worden.

„Aero Servicios Carabobo“ wurde 1968 als Privatfluggesellschaft mit kleinen Flugzeugen gegründet. Am 21. Februar 2018 wurde bekannt, dass die venezolanische Luftfahrtbehörde Instituto Nacional de Aeronáutica Civil der Fluggesellschaft bis auf Weiteres die Betriebserlaubnis entzogen hat. Zeitungen des Landes machen dafür fehlende Versicherungsnachweise der in der Flotte befindlichen Luftfahrzeuge verantwortlich. Die Airline bediente wichtige nationale Ziele in Venezuela und internationale Ziele in der Karibik. Dort hauptsächlich in der Dominikanischen Republik und dem Königreich der Niederlande.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    Sag ichs nicht Beifall für den Busfahrer jetzt kann ER den Kollegen unter
    die Arme greifen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!