<script>

Brasilien – USA: Gründungstreffen des Ständigen Forums für Sicherheit

treffen

Eröffnungstagung des Ständigen Forums für Sicherheit (Foto: Itamaraty)
Datum: 23. Mai 2018
Uhrzeit: 15:28 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der stellvertretende US-Außenminister John J. Sullivan hielt sich am 22. Mai 2018 zu einem Arbeitsbesuch in der brasilianischen Hauptstadt Brasília auf. Begleitet wurde der Chef-Diplomat von Manisha Singh, stellvertretende Ministerin für Wirtschaft und Handel und Francisco Palmieri, Unterstaatssekretär im US-Außenministerium. Bei einem Arbeitsessen wurden verschiedene Aspekte der brasilianisch-amerikanischen Partnerschaft erörtert und das Ständige Forum für Sicherheit Brasilien-USA ins Leben gerufen.

Die Partnerschaft wird als Ergebnis der soliden Zusammenarbeit zwischen Brasilien und den Vereinigten Staaten bei der Bekämpfung transnationaler illegaler Aktivitäten bezeichnet. Die Initiative dient der Stärkung der Zusammenarbeit zwischen den Behörden. Das Forum wird vom Ministerium für auswärtige Angelegenheiten der Föderativen Republik Brasilien koordiniert und zielt darauf ab, günstige Voraussetzungen für operative Strategien rund um sechs vordefinierte Themenbereiche zu schaffen: Drogenhandel, Waffenhandel, Cyberkriminalität, Geldwäsche, Finanzkriminalität und Terrorismus. Das erste Arbeitstreffen des Forums wird später in diesem Jahr in Washington DC stattfinden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!