<script>

Venezuela: EU-Außenminister bereiten neue Sanktionen vor – Update

Datum: 28. Mai 2018
Uhrzeit: 04:53 Uhr
Ressorts: Kurznachrichten
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Venezuela hat sich Präsident Nicolas Maduro vor einer Woche in einer von Beobachtern als nicht demokratisch bewerteten Wahl im Amt bestätigen lassen. Folgerichtig wird der Urnengang von einem Großteil der demokratischen Regierungen nicht anerkannt.

Die EU-Außenminister befassen sich am Montag (28.) unter anderem mit einen Grundsatzbeschluss zur Verhängung weiterer Sanktionen gegen das kriminelle Regime. Dabei geht es um Einreiseverbote und Vermögenssperren gegen Verantwortliche, die mit der Organisation der „Fake-Wahl“ befasst waren.

Update, 28. Mai

Die Europäische Union hat bei einem Treffen der EU-Außenminister in Brüssel beschlossen, neue Sanktionen gegen Venezuela vorzubereiten. Vor diesem Hintergrund fordert die EU die Abhaltung neuer Präsidentschaftswahlen im Einklang mit international anerkannten demokratischen Standards und der verfassungsrechtlichen Ordnung Venezuelas. Die EU wird gemäß den festgelegten Verfahren rasch handeln, um zusätzliche gezielte und reversible restriktive Maßnahmen zu verhängen, die der venezolanischen Bevölkerung, deren Notlage die EU lindern will, keinen Schaden zufügt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    ja tut endlich mal was,bevor das venezolanische volk verhungert und an krankheiten ausgestorben ist !

  2. 2
    hombre_0812

    Da ist die Rede von Beobachtern welche die Wahlen anzweifeln, haben die auch Namen oder waren das Trolle 😏
    Internationale Beobachter, u.a. Zapatero, haben beobachtet und fùr korrekt befunden. Ausserdem hat Maduro die 100% Überprüfung der Stimmzettel angeordnet. Wer da noch Zweifel hat ist ein Ignorant !!

  3. 3
    Angela Paulick-Ort

    nein kein ignorant,sondern ein realist,was ihnen hombre abhanden gekommen ist.sie lesen die linken und die kommonistenblätter die vor lügen nur so strotzen.haben sie schon jemals den lebenslauf von dem zapatero gelesen? es gibt kaum eine linkere bazille,der nichts mit demokratie am hut hat.aber lassen sie sich weiterhin zum narren halten,von der propaganda der jeweiligen blätter,und wir trotteln von extranjeros werden tagtäglich unserer verpflegung nachjagen aus welchen verschiedenen gründen auch immer.und maduro hat gar nichts angeordnet,ist der gleiche wahlbetrug,wie seit 2006,nur wird er immer unverschämter.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!