<script>

Lateinamerika: Chile verbietet Plastiktüten in allen Geschäften

plastik

Plastiktüten verursachen riesige Müllberge und schaden der Umwelt (Foto: National Geographic)
Datum: 31. Mai 2018
Uhrzeit: 17:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Chile wird das erste Land in Lateinamerika sein, das die Verwendung von Plastiktüten in Geschäften auf seinem gesamten Territorium verbietet. Die Abgeordnetenkammer hat am Mittwochnachmittag (30.) Ortszeit einen Gesetzesvorschlag gebilligt, der zuerst nur das Verbot für die Region Patagonien vorgesehen hatte. Im Senat und mit der Unterstützung der Exekutive wurde dieses Verbot jedoch auf das ganze Land ausgedehnt.

Umweltministerin Marcela Cubillos hob diese Initiative hervor und betonte, dass es einen kulturellen Wandel im Umgang der Bürger mit ihren Einkäufen und der Abfallentsorgung geben muss. Diese Verordnung ist eine Erweiterung/Fortschritt gegenüber der von der Regierung der ehemaligen Präsidentin Michelle Bachelet eingebrachten Rechtsgrundlage. Bachelet hatte die Plastiktüten in mehr als 100 Orten in verschiedenen Küstengebieten verboten.

Nach Angaben des Verbandes der Kunststoffindustrie (Asipla) verbraucht Chile 3,4 Milliarden Plastiktüten pro Jahr oder 200 Stück pro Person und Jahr. Konkret hat ein Beutel eine Herstellungszeit von fast einer Minute, mit einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von 15 bis 30 Minuten und einer Umweltbelastung für die nächsten 400 Jahre.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!