<script>

Brasilien: Tödliche Hai-Attacke in Recife

tod

Das Opfer erlitt während der dreistündigen Operation im Krankenhaus zwei Herzstillstände (Foto: Twitter)
Datum: 04. Juni 2018
Uhrzeit: 14:13 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Nach einem Haiangriff am Strand von Recife (Hauptstadt des Bundesstaates Pernambuco im Nordosten Brasiliens) ist am Montagmorgen (4.) um 04:00 Uhr Ortszeit der 18-jährige José Ernesto Ferreira da Silva (18) gestorben. Der Angriff ereignete sich in Piedade, Jaboatão dos Guararapes, im Großraum Recife. Die Behörden hatten am Sonntag (3.) mehrfach davor gewarnt, ein Bad zu nehmen und mehr als zwanzig Personen aufgefordert, das Meer zu verlassen. Weniger als zwei Monate zuvor war in diesem Gebiet ein 34-jähriger Mann von einem Tigerhai angegriffen worden. Das Gebiet gilt als extrem gefährlich, seit 1992 gab es 64 Hai-Attacken – bei der 25 Personen starben.

Der Angriff ereignete sich um 16:36 Uhr am Sonntag (3). Der Raubfisch hatte José Ernesto Ferreira da Silva dden linken Oberschenkel und Teile der Genitalien zerfetzt. Das Opfer erlitt während der dreistündigen Operation im Krankenhaus zwei Herzstillstände, nach der Amputation des Beines und des gewaltigen Blutverlustes verstarb José an einem hypovolämischen Schock (extremer Blutmangel im Körper).

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!