<script>

Sprecherin des Auswärtigen Amtes anlässlich der Wahl in Kolumbien

kolumbie

Duque studierte Rechtswissenschaften an der privaten katholischen Universität Sergio Arboleda, mit Master-Abschlüssen in Finanzen und öffentlicher Verwaltung sowie Internationalem Recht von der American University und der Georgetown University, Washington, D.C (Foto: Duque)
Datum: 18. Juni 2018
Uhrzeit: 18:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Erwartungsgemäß und deutlich hat der rechtsgerichtete Kandidat Duque die Präsidentschaftswahl in Kolumbien gewonnen. Duque kam in der Stichwahl auf 53,95 Prozent der Stimmen, Konkurrent Gustavo Petro von der linken Bewegung Colombia Humana erhielt demnach 41,83 Prozent. Die Sprecherin des Auswärtigen Amtes sagte heute (18.06.) anlässlich der Wahl in Kolumbien:

Dass die Wahlen in Kolumbien die friedlichsten seit vielen Jahren waren, ist eine gute Nachricht und ein bemerkenswertes Zeichen. Mit der Wahl sind große Hoffnungen und Erwartungen verbunden. Es gilt, den Weg Kolumbiens in eine friedliche Zukunft fortzusetzen.

Die neue Regierung steht allerdings auch vor großen Herausforderungen. Daher begrüßen wir die Worte des neuen kolumbianischen Präsidenten, sein Land über alle Differenzen hinweg einen zu wollen und die bestehende Polarisierung zu überwinden. Deutschland steht bereit, auch den neuen kolumbianischen Präsidenten und seine Regierung auf dem schwierigen Weg zu Frieden und innerer Aussöhnung zu unterstützen.

Unsere Länder verbindet eine langjährige freundschaftliche Beziehung. Wir sehen einer Fortsetzung dieser vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der neuen kolumbianischen Regierung entgegen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!