<script>

Rüstungsschmiede Rheinmetall: Millionen-Euro-Auftrag aus Brasilien

feuer

Das Programm wurde in Partnerschaft mit der brasilianischen Avibras aufgenommen, um das Mehrfachraketenartilleriesystem ASTROS 2020 zu realisieren (Foto: Defensa)
Datum: 07. Juli 2018
Uhrzeit: 10:55 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der Düsseldorfer Hochtechnologiekonzern Rheinmetall hat mit seinem Schweizer Tochterunternehmen Rheinmetall Air Defence einen Auftrag zur Lieferung von Fieldguard-3-Vermessungssystemen an zwei internationale Kunden erhalten. Fieldguard ist ein aktives Feuerleitsystem, das anhand spezieller Sensoren die Flugbahn von Geschossen vermisst, um eine möglichst präzise Zielbekämpfung zu gewährleisten.

Ein Kundenland erweitert seine bereits vorhandenen Kapazitäten um drei Systeme, eine andere Nation hat als Neukunde zunächst ein Einzelsystem bestellt. Rheinmetall ist in dieser Konstellation Zulieferer für den Hauptauftragnehmer Avibras aus Brasilien. Der Vertrag über insgesamt vier Systeme sowie dazugehörigen Ersatzteilen hat ein Volumen von zwanzig Millionen Euro. Die Auslieferung der Systeme soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein.

Das Programm wurde in Partnerschaft mit der brasilianischen Avibras aufgenommen, um das Mehrfachraketenartilleriesystem ASTROS 2020 zu realisieren. Das Vermessungssystem Fieldguard 3 kann eine Reichweite von bis zu 100 Kilometern abdecken.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Mark

    Deutschland und seine Rüstungsexporte, einfach nur noch “ widerlich “ !

  2. 2
    Hp

    Sieht man die entsprecheden Aufkärungen gemacht vom DE Fernsehen.

    Diese Firma:

    1. Baut entsprechende Maschienen in Südafrika und diese liefern diese nach Suudi Arbia

    2. Tochterfirma in Italien stellt Bomben her und liefert diese über einen „normalen“ Transitflughaven und in Somalia da abgeworfen. Italien und EU, DE streiten sich wer da zuständig ist

    ja diese ist wiederlich!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten