Kuba und China bauen Luxus-Hotel in Havanna

cuba-and-china-flags

Datum: 02. Juni 2010
Uhrzeit: 11:05 Uhr
Ressorts: Kuba, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Kuba und China beginnen im Laufe diesen Jahres mit dem Bau eines 117-Millionen-Dollar-Luxus-Hotels in Havanna. Der Wirtschafts-und Handelsbeziehungs-Berater bei der chinesischen Botschaft in Kuba, Chen Feng, teilte mit, dass dabei die Investition mit 51 Prozent von chinesischer und 49 Prozent von kubanischer Seite getragen werden.

Die von beiden Partnern geplante Hotelanlage wird über 650 Zimmer verfügen und auf einer Fläche von ca. 19 Hektar im „Marina Hemingway“ Resort in West-Havanna erstellt werden. Der Diplomat fügte hinzu, dass ein Teil der Anlage bereits zu den Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der bilateralen kubanisch-chinesischen Handelsbeeziehungen fertiggestellt sein wird.

China ist hinter Venezuela der zweit wichtigste Handelspartner von Kuba. Beide Länder haben derzeit 13 Projekte  in den Bereichen Energie und mechanische Industrie, Kommunikation, landwirtschaftliche Produktion und Tourismus in der Planung. Als Teil dieser wachsenden Beziehungen zwischen beiden Staaten wurde vor kurzem das Gran Melia Hotel in Peking eingeweiht. Die Anlage wurde zusammen von der staatlichen chinesische Firma Xintian (Suntime) und der kubanischen Firma Cubanacan errichtet. Es ist das erste Hotel in China, welches von der spanischen Hotelkette Sol Melia verwaltet wird.

Sol Meliá Hotels & Resorts S.A. ist eine spanische Hotelkette, die im Jahre 1956 von Gabriel Escarrer Juliá in Palma de Mallorca, Spanien gegründet wurde. Das Unternehmen ist der weltgrößte Betreiber von Resorts und die dreizehnt größte Hotelkette weltweit. In Spanien ist Sol Meliá Marktführer in den Kategorien Hotels und Resorts. Im Moment betreibt Sol Meliá weltweit mehr als dreihundert Hotels in dreißig verschiedenen Ländern und beschäftigt mehr als 35.000 Mitarbeiter. Die Hotelkette betreibt unter anderem Hotels in Argentinien, Brasilien, Chile, Costa Rica, Dominikanische Republik, Kuba, Mexiko, Panama, Peru, Puerto Rico, Uruguay und Venezuela.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!