Regatta zu Gast in Dominikanischer Republik

sails-big

Datum: 06. Juni 2010
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vom heutigen Sonntag, 06. Juni bis zum 09. Juni Tag wird die “South American Sails 2010” in der Dominikanischen Republik einen Stopp einlegen. Die “South American Sails 2010” begann am 31. Januar 2010 in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro und endet im Dezember in Veracruz, Mexiko.

Ein Dutzend Großsegler aus Amerika und Europa nehmen dieses Jahr an einer Regatta teil, die sie im Rahmen der zweihundertjährigen Feiern zum Ende der spanischen Kolonialherrschaft in zehn lateinamerikanische Länder führen wird. An der “South American Sails 2010” nehmen Schoner, Fregatten und Katamarane aus Argentinien, Brasilien, Uruguay, Chile, Kolumbien, Ecuador, Spanien, Holland, Mexiko und Venezuela teil, die die Häfen in Uruguay, Argentinien, Chile, Peru, Ecuador, Kolumbien, Venezuela, Dominikanische Republik und Mexiko anlaufen werden.

Diesen Sonntag trifft die Flotte in der Dominikanischen Republik im Hafen von Santo Domingo ein und wird für einen Menschenauflauf sorgen. Den Besuchern wird eine einzigartige Gelegenheit geboten, die faszinierenden Schiffe zu bestaunen.

“South American Sails 2010” wird folgende Häfen anlaufen: Río de Janeiro, Mar del Plata; Montevideo; Buenos Aires; Isla de los Estados; Ushuaia; Cabo de Hornos; Punta Arenas; Talcahuano; Valparaíso; El Callao; Guayaquil; Cartagena de Indias; la Guayra; Santo Domingo und Veracruz.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!