Außenhandel von Kuba stark rückläufig

Datum: 03. November 2009
Uhrzeit: 20:52 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

dollarIn den ersten neun Monaten des Jahres 2009 verzeichnete Kubas Außenhandel zum Vergleichszeitraum des Jahres 2008 einen Rückgang um 36 Prozent. Die Regierung von Kuba macht die internationale Wirtschaftskrise sowie das US-Handelsembargo für die negative Bilanz verantwortlich.

Die Außenhandelsstatistik von Kuba belegt zum Ende des dritten Quartals 2009, dass der kommerzielle Austausch von Waren um 36 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres sank.

Wie der zuständige Außenhandelsminister Rodrigo Malmierca anlässlich der Eröffnung der XXVII. Internationalen Messe von Havanna einräumte, hat die Regierung inzwischen Schwierigkeiten bei der Bezahlung offener Verbindlichkeiten.

„Kubas Wirtschaft ist gekennzeichnet durch Barrieren, wir haben keinen Zugang zu internationalen Finanzierungsquellen. Die Verringerung der Nachfrage und der Preisanstieg bei den wichtigsten Exportprodukten erschweren die Situation“, teilte Rodrigo Malmierca mit.

Die XXVII. Internationale Messe in Havanna wurde am Montag mit 652 Unternehmen aus über 50 Ländern eröffnet. Laut offiziellen Stellen verhandelt die kubanische Regierung dort mit Unternehmen aus Brasilien, Spanien, Venezuela, China, Vietnam, Angola und Russland über neue Wirtschaftsprojekte.

Venezuela, China, Russland, Spanien und Brasilien sind derzeit die wichtigsten Handelspartner der Karibikinsel.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!