Chavez warnt vor Investitionen in den USA

chavez

Datum: 09. Juni 2010
Uhrzeit: 16:41 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der venezolanische Präsident Hugo Chavez  teilte heute mit, dass er niemanden empfiehlt in den Vereinigten Staaten zu investieren. Nach Meinung des venezolanischen Staatsoberhauptes ist die Wirtschaft der USA „zerbrochen“.

„Dieses Land ist zerbrochen, ich empfehle niemanden in Amerika zu investieren“, sagte Chavez in einer Fernsehsendung. Chavez stützte seine Behauptung dabei auf Daten eines Berichts, der in Montral, Kanada veröffentlicht wurde. Darin wurde die wirtschaftliche und finanzielle Lage der Vereinigten Staaten beschrieben, die von Beschäftigungsrückgang und steigenden Schulden der Weltmacht geprägt ist.

Der sozialistische Präsident stellte fest, dass nach diesem Bericht „die gesamten Schulden der Regierung der Vereinigten Staaten 90 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP)“ betragen. „Die Verschuldung in den Vereinigten Staaten erreicht Rekordhöhe, die USA befinden sich in einem Zustand der Insolvenz. Die Regierung des Landes schützt die die Reichen. Das war schon zu Zeiten von George W. Bush und ist bei Obama das gleiche“, stellte Chavez fest. „Wenn Obama um Hilfe bittet- die PSUV würde ihm helfen. Unser Land befindet sich nur für kurze Zeit in einer Rezession. Das sind eben die Unterschiede zwischen der sozialistischen Regierung Venezuelas und kapitalistischen Regierungen wie in den USA, Spanien und Deutschland“, so der Präsident von Venezuela

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!