Blitz tötet drei Zuschauer bei Fußballspiel in Kolumbien

blitz-am-himmel

Datum: 16. Juni 2010
Uhrzeit: 14:36 Uhr
Ressorts: Kolumbien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Drei Besucher eines Fußballspiels wurden in Kolumbien durch einen Blitz getötet. Die Männer wollten ein Spiel zweier Amateurmannschaften beobachten und wurden dabei in der Nähe eines Baumes von einem Gewitter überrascht. Die Männer waren auf der Stelle tot.

Bei einem Fußballspiel zwischen Amateur-Teams in der kolumbianischen Stadt Florida zog urplötzlich ein Gewitter auf. Die Zuckerrohrschneider Juan Carlos Dagua Casamachín, 22, Yeison Mena Hurtado, 34 und Gustavo Palacios Montano, 26, beobachten das Spiel in der Nähe eines Baumes, in den ein Blitz einschlug. Alle drei Männer waren auf der Stelle tot und wurden am gestrigen Dienstag in ihren Heimatgemeinden beerdigt.

Im Oktober 2002 wurde der frühere kolumbianische Fußball-Nationalspieler Herman „Carepa“ Gaviria und Giovanny Córdoba beim Training von einem Blitzschlag getötet. Die Mannschaft des Erstligisten Deportivo Cali wurde während einer Trainings-Einheit vom Gewitter überrascht. Gavirias Mannschaftskameraden versuchten noch auf dem Feld den WM-Teilnehmer von 1994, der beim 2:0-Vorrundensieg gegen die Schweiz einen Treffer beisteuerte, wiederzubeleben, was allerdings vergeblich war. Vier weitere Spieler des Klubs, die in der Nähe des 33-Jährigen standen, wurden zum Teil schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. Giovanny Córdoba, der auf der Intensivstation des Krankenhauses mehrere Herzattacken erlitt, starb kurz darauf ebenfalls.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!