Tennis-Turnier in Wimbledon ohne David Nalbandian

Datum: 17. Juni 2010
Uhrzeit: 07:45 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der argentinische Tenisspieler David Nalbandian teilte mit, dass er beim diesjährigen Rasenturnier in Wimbledon nicht antreten wird. Nalbandian traf diese Entscheidung zusammen mit seinem Arzt und Mitarbeitern.

David Nalbandian (* 1. Januar 1982 in Unquillo, einem Vorort von Córdoba) ist ein argentinischer Profi-Tennisspieler mit armenischen Wurzeln. Nalbandian konnte in seiner bisherigen Profikarriere zehn Turniere im Einzel gewinnen, darunter der Sieg beim Tennis Masters Cup 2005 in Shanghai. Die Jahre 2003-2007 konnte der Argentinier jeweils unter den besten zehn Spielern der Tennis-Weltrangliste beenden, wobei seine persönliche Bestleistung bislang der dritte Platz der Rangliste war, den er im März 2006 erstmals erreichte.

Seit einigen Monaten kämpft der ehemalige Wimbledon-Finalist mit Verletzungsproblemen. Obwohl er vor wenigen Wochen seine Teilnahme am ältesten und prestigeträchtigsten Tennisturnierder Welt noch ankündigte, wird er den“heiligen Rasen von Wimbledon“ nicht bespielen. Die Lawn Tennis Championships werden deshalb ohne den argentinischen Top-Spieler stattfinden.

Nalbandian hörte damit auf den Rat seines Arztes , der ihn vor einen Einsatz auf dem Rasen in London mit Fünf-Satz-Matches warnte. Nalbandian will sich nun voll auf den Davis Cup gegen Russland vorbereiten, welcher zwischen dem 9. und 11. Juli in Moskau stattfindet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: REUTERS/Toby Melville

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!