Hugo Chávez empfängt syrischen Staatschef Baschar al-Assad

Datum: 27. Juni 2010
Uhrzeit: 01:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez empfing am Samstag seinen syrischen Amtskollegen Baschar al-Assad in Caracas. Beide Staatschefs sprachen sich gegen den US-Imperialismus und den kapitalistischen Interessen in der Welt aus.

Chávez empfing Baschar al-Assad im Präsidentenpalast und teilte mit, dass es für ihn eine Ehre sei, Assad auf seiner ersten Lateinamerika-Reise in Caracas zu begrüssen. Assad bedankte sich für die Einladung und legte Blumen am Grab des südamerikanischen Unabhängigkeits-Helden Simon Bolivar nieder.

Chavez, Lateinamerikas deutlichster Kritiker gegen die Vereinigten Staaten, unterhält enge diplomatische Beziehungen mit Syrien, Iran und andere Staaten im Nahen Osten. Assad lobte die venezolanische Kritik an den USA und versprach Chavez die Unterstützung der Palästinenser. „Es gibt nur wenige Politiker, die den Mut haben ihre Stimme zu erheben, wenn es nötig ist“, sagte Assad. „Chávez hat das Bild eines Venezuela projiziert, welches widersteht.“ Assad kritisierte Israel scharf und bezeichnete die israelische Regierung als „Extremisten“. „Der Widerstand gegen Israel sollte unterstützt werden“, teilte Assad mit und rief die Vereinten Nationen dazu auf, die „Herrschaft der Israelis über die Palästinenser zu beenden“. Gleichzeitig warnte Assad die Vereinten Nationen vor einen Fehler mit dem Staat Iran. „Machen Sie nicht einen Fehler mit dem Iran“, so der syrische Präsident. Assad fügte hinzu, dass alle Länder „das Recht haben, Atomenergie zu entwickeln.“ Assad wird nach seinem Besuch in Venezuela nach Kuba, Brasilien und Argentinien weiterreisen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!