Tropensturm Alex führt zu Einstellung der Aufräumarbeiten im Golf von Mexiko

Datum: 27. Juni 2010
Uhrzeit: 02:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Tropensturm „Alex“ beeinträchtigt die Aufräumarbeiten des von der gesunkenen Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko ausgelaufenen Öls. British Petroleum teilte mit, dass die Arbeiten für zwei Wochen eingestellt werden müssen.

Die Wetter-Modelle sehen nicht vor, dass der Sturm direkt über das betroffene Gebiet zieht. Admiral Thad Allen, der von US-Präsident Barack Obama mit der Überwachung des riesigen Ölteppichs beauftragt wurde betonte, dass „Tropensturm „Alex“ unberechenbar sei und deswegen kurzfristig Änderungen nicht möglich seien.

„Diese Wetterphänomene sind unberechbar. Wir müssen uns auf die Ankunft von „Alex“ einrichten und aller erforderlichen Maßnahmen zur Gefahrenabwehr mindestens fünf Tage im voraus treffen“ teilte Allen auf einer Pressekonferenz mit. Das Zentrum des Sturms, der sich heute in der westlichen Karibik gebildet hat, lag vor Belize und der Ostküste der mexikanischen Halbinsel Yucatan. Tiefausläufer erreichen Kuba, Haiti und die Dominikanische Republik. Nach einer Fünf-Tage-Prognose des National Hurricane Center (NHC) in den USA wird „Alex“ am Mittwoch zu einem Hurrikan und in der Nähe von Tampico einen Landfall machen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!