Arbeitslosenquote in Venezuela leicht gesunken

Datum: 29. Juni 2010
Uhrzeit: 16:15 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Laut Elias Eljuri, Präsident des Nationalen Instituts für Statistik (INE), belief sich die Arbeitslosenquote in Venezuela im Mai auf 8,1 Prozent und lag damit knapp unter den 8,2 Prozent des Vormonats Mai.

Die „diskrete, aber signifikante Reduktion“ der Arbeitslosenquote im Mai zeigt, dass es einen „Prozess der Stabilisierung des Arbeitsmarktes“ in Venezuela gibt, teilte Eljuri mit. Der Präsident des INE betonte, dass sich die venezolanische Wirtschaft damit im internationalen Trend befindet und die Arbeitslosigkeit, bedingt durch die Auswirkungen der globalen Fianzkrise, unter Kontrolle habe.

Die Wirtschaft von Venezuela, des fünft größten Exporteurs von Öl weltweit, schrumpfte um 3,3 Prozent, bedingt durch die internationale Wirtschaftskrise und der sinkenden Ölpreise.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    togo

    „Die Wirtschaft von Venezuela, des fünft größten Exporteurs von Öl weltweit, schrumpfte um 3,3 Prozent, bedingt durch die internationale Wirtschaftskrise und der sinkenden Ölpreise.“

    Es liegt wohl eher an der Stromkrise

  2. 2
    mgon

    Den amtlichen Zahlen kann kein Glauben geschänkt werden. Die Realität im Lande ist eine ganz Andere. Die Krise im Land ist enorm, die Arbeitslosenquote bei über 20% und steigt weiter. Durch die Verstaatlichung der Betriebe und den anschliessenden Zusammenbruch, sind viele Arbeitsplätze faktisch vernichtet, aber Formell werden diese nicht in der Statistik geführt. Die Menschen flüchten in die informelle Wirtschaft, in der Hoffnung etwas Geld zu verdienen, aber stattdessen landen sie im Ehlend, als Bittsteller einer Staatliche Hilfe, die entweder nicht kommt, oder wenn sie kommt, ist sie so gut wie nichts Wert. Für alles muß sehr lange in Schlangen gestanden werden. Den Angestellten im staatlichen Bereich, werden plötzlich Gehälter nicht bezahlt und in sowas wie Wertmarken umgewandelt, die erst Monate später ausgezahlt werden, wenn die Inflation den Wert vernichtet hat. Das Geld vom Staat (vom Öl) versickert in dunkle Kanäle der Machthaber, aber eines ist Sicher: Das Land ist ruiniert und voller Gewalt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!