Lothar Matthäus: Für Maradona ist die WM vorbei

Datum: 30. Juni 2010
Uhrzeit: 09:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Kampf um den Weltmeistertitel ist noch lange nicht vorbei, er hat soeben richtig begonnen. Wie zu diesem Zeitpunkt üblich, beginnen in der spielfreien Zeit bis zu den Viertelfinalspielen am 02.07. bereits die ersten Psychoduelle. Lothar Matthäus, erster offizieller Weltfußballer im Jahr 1991 sowie die argentinische Fußball-Legende Diego „Hand Gottes“ Maradona kündigen gleichermassen an: „Für Deutschland/Argentinien ist die WM vorbei!“

Deutschland gegen Argentinien – das erinnert doch stark an die WM 1990, bei der die „Deutschen Adler“ Argentinien durch den Elfmeter von Andi Brehme mit 1:0 besiegten. Ebenso an das Jahr 2000, als Deutschland den angeblichen Favoriten aus Südamerika beim Elfmeterschießen ausstach.

Ehemalige Spieler der deutschen Nationalelf sehen dies naturgemäss ganz anders. Für sie könnte die „Abiceleste“ am Samstag die Koffer packen und nach Hause fliegen. Lothar Matthäus, Weltmeister von 1990 und nunmehr TV-Experte bei der diesjährigen WM für den arabischen TV-Sender Al Jazeera hat Maradona bereits für die Siegerpartie nach der Begegnung vom Samstag eingeladen. „Wenn Maradona eine Siegerparty will, laden wir ihn gerne zu unserer Party ein“, witzelte Matthäus. „An meine lieben Freund Diego. Sagt ihm, dass seine Reise am Samstag endet“, legte Matthäus nach.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!