Alex macht Landfall in Mexiko als Hurrikan der Kategorie 2

alex-big

Datum: 01. Juli 2010
Uhrzeit: 01:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Hurrikan Alex, der vom Nationalen Hurrikan-Zentrum in Miami zu einem Hurrikan der Kategorie zwei heraufgestuft wurde, ist als erster Wirbelsturm der diesjährigen Hurrikan-Saison 2010 in Soto La Marina, Tamaulipas, im Nordosten Mexikos auf Festland getroffen. Dabei wurde mindestens eine Person getötet.

Hurrikan Alex traf in den frühen Morgenstunden des heutigen Donnerstag auf Land. Mehr als 2.500 Bewohner des mexikanischen Fischerdorfs La Carbonera, kurz vor der Grenze zu den USA, wurden von den Behörden evakuiert. Das Auge des Sturms lag 65 Kilometer nordöstlich von La Pesca (Tamaulipas) und 210 Meilen süd-südöstlich von Brownsville, Texas (USA). Alex bewegt sich mit andauernden Winden von 130 km/h und Böen von 160 km/h mit sieben Meilen pro Stunde nach Nordwesten. Im mexikanischen Bundesstaat Tamaulipas wurden insgesamt 7.000 Personen evakuiert. An etwa 700 Schulen fällt heute der Unterricht aus, da die Klassenzimmer als Unterschlupf für die evakuierten Personen genutzt werden.

Die wichtigen Öl- und Gasförderanlagen im Golf sollten nach Schätzungen der Hurrikan-Experten zwar verschont bleiben. Einige Energiekonzerne zogen vorsichtshalber dennoch Personal ab und stellten die Produktion vorübergehend ein. Insgesamt wurde auf 30 Öl-Pattformen vorübergehend der Betrieb eingestellt. Die Regierung von Mexiko gab eine Hurrikanwarnung für den Süden von La Cruz und Cabo Rojo heraus. Für Teile des nordöstlichen Mexiko und südlichen Texas werden in den kommenden Tagen heftige Regenfälle erwartet, die bis zu 50 cm Niederschläge bringen sollen.

Die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) prognostiziert für die Hurrikan-Saison im Atlantik, die am 1. Juni begonnen hat und am 30. November enden wird, 14-23 Stürme und zwischen 8-14 Hurrikane, die ihre zerstörerischen Kräfte in den USA, der Karibik-unter anderem in Haiti, Kuba und der Dominikanischen Republik, Zentralamerika und im Golf von Mexiko auslassen werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: nws

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!