Mindestens sieben Tote durch Tropensturm Alex in Mexiko

alex

Datum: 02. Juli 2010
Uhrzeit: 09:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)
► Alle Opfer in Monterrey ertrunken

Der erste Tropensturm der Saison hält Mexiko in Atem. Der zunächst als Hurrikan „Alex“ heraufgestufte Sturm wurde inzwischen wieder zum Tropensturm herabgestuft. Dennoch richtete er große Schäden an und tötete mindestens sieben Meschen.

Am gestrigen Donnerstag sind im Norden von Mexiko mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Alle Todesopfer sind in Monterrey, der drittgrößten Stadt des Landes, ertrunken. Darüber hinaus wurden zwei Männer durch eine einstürzende Wand erschlagen. Bislang wird eine Person vermisst. Nach Angaben der Rettungsdienste kamen mindestens sieben Menschen zu Tode.

Laut dem Gouverneur des mexikanischen Bundesstaates Nuevo Leon, Luis Carlos Trevino, sind insgesamt 11 Menschen ums Leben gekommen. Das Nationale Hurrikan Zentrum in Mamii kündigte für den Nordosten von Mexiko sowie den Süden des US-Bundesstaates Texas weiterhin schwere Regenfälle, starke Winde sowie Sturmfluten an, die wiederum zu Erdrutschen führen könnten. Auch Tornados sind laut dem Nationalen Hurrikan-Zentrum in Miami nicht ausgeschlossen.

Die National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) prognostiziert für die Hurrikan-Saison im Atlantik, die am 1. Juni begonnen hat und am 30. November enden wird, 14-23 Stürme und zwischen 8-14 Hurrikane, die ihre zerstörerischen Kräfte in den USA, der Karibik-unter anderem in Haiti, Kuba und der Dominikanischen Republik, Zentralamerika und im Golf von Mexiko auslassen werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!