Holland im Finale der Fußball WM 2010

Datum: 06. Juli 2010
Uhrzeit: 17:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► "Oranje" spielen um den Titel

Im ersten Halbfinale der Fußball WM 2010 trafen im Green Point Stadium Kapstadt (64.000 Zuschauer) Holland und Uruguay aufeinander. Die „Celeste“ rutschte als Fünfter der Südamerika-Qualifikation über den Umweg Costa Rica ins Turnier und war plötzlich Gruppensieger der Gruppe A- und nach einem spannenden Elfmeterschießen gegen Ghana als einziges CONMEBOL-Team im Halbfinale.

Nach 1930 und 1950 lechzte das kleine Uruguay – mit einer Einwohnerzahl vergleichbar mit Berlin – nach dem dritten WM-Titel. Das Selbstverständnis rund um Montevideo war einstimmig: „Wir sind eine große Fußballnation und zwei WM-Titel sind gar nichts“. Aber auch bei „Oranje“ stand alles andere außer dem Titelgewinn nicht zur Debatte. Der „Elftal“ konnte man alles zutrauen, hatten sie doch den großen Favoriten Brasilien nach einem 0:1-Rückstand noch mit 2:1 aus dem Viertelfinale geworfen.

Wie fast immer bei größeren Turnieren mit niederländischer Beteiligung war das Stadion zu Beginn der ersten Halbzeit fest in „Oranje“-Hand. Auf dem Feld hatte allerdings Uruguay zunächst leichte Vorteile. Sie stellten die Räume im Mittelfeld dicht, die „Elftal“ kam nicht über die Mittellinie. Im Mittelfeld ging es unfassbar eng zu. Uruguay war läuferisch stark. In der 20. Minute legte De Zeeuw den Ball zu Van Bronckhorst, der mit einem Kracher den Ball perfekt in den rechten Winkel hämmert. Muslera hatte die Fingerspitzen dran, mehr aber nicht.

Die Urus waren vom 1:0 jedoch nicht geschockt und eroberten sich in der Folgezeit leichte Spielvorteile. In der 41. Minute sorgte erneut ein Fernschuss für den Ausgleich und Jubel auf der Bank der „Celeste“. Ein Pass von Gargano aus der eigenen Hälfte kam bei Forlan an. Der Stürmer lief von halbrechter Position zur Mitte und zog ab. Stekelenburg konnte den absolut haltbaren Treffer nicht verhindern, so dass die Partie mit dem 1:1 wieder offen war und kurz danach in die verdiente Halbzeitpause ging.

Van Marwijk verstärkte die Offensive und nahm zu Beginn der zweiten Hälfte De Zeeuw vom Feld. Für ihn kam Van der Vaart aufs Feld. Das Spiel war nun wesentlich offener als noch über weite Strecken der ersten Hälfte. Die Fehlpässe der Niederländer häuften sich bedenklich, alle warteten auf den genialen Moment eines Robben oder Sneijder. In der 70. Minute brachen jedoch alle Dämme, die Hoffnungen von Uruguay wurden brutal zerstört. Sneijder schoss links im 16er durch die Beine seines Gegenspieler. Muslera sah den Ball sehr spät und kam nicht mehr heran. Kurz danach bereits das 3:1. Robben köpfte „Oranje“ nach Flanke von Kuijt in Richtung Finale.

Uruguay, das alles nach vorne warf, erzielte in der 90. Minute noch das 3:2 durch Pereira- konnte das Blatt allerdings nicht mehr wenden. Holland gewann verdient und zog als erste Mannschaft in das Finale am kommenden Sonntag in Johannesburg ein. Der Gegner der“Elftal“ wird im morgigen Spiel zwischen Deutschland und Spanien ermittelt. Uruguay bleibt das Spiel um den dritten Platz, welches am 10. 07. in Port Elizabeth ausgetragen wird. Gegner wird dabei der Verlierer des morgigen zweiten Halbfinales sein.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!