Taiwan unterstützt Honduras bei IT-Ausbildung

Datum: 07. Juli 2010
Uhrzeit: 12:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Republik China stiftet PC-Hardware

Die Regierung von Taiwan hat angekündigt, Honduras bei der Ausweitung der Ausbildung im Fachbereich Informatik zu unterstützen. Eine entsprechende Erklärung gab der Präsident der Republik China, Ma Ying-jeou, am Montag (5.) im Beisein der Botschafterin des zentralamerikanischen Landes, Marlene Villela de Talbott, in Taipeh ab.

Ying-jeou verwies in seinem Diskurs auf die umfangreichen Erfahrungen, die sein Land unter anderem im Projekt „digitale Möglichkeiten“ (ADOC) im Rahmen des Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsforums APEC gemacht habe. Diese gebe man nur gerne an Honduras weiter. Taiwan hatte das Projekt mitbegründet und verfolgt das Ziel, die teilweise gravierenden Unterschiede bei der Entwicklung der Informationstechnologie innerhalb der 21 Mitgliedsstaaten der APEC zu reduzieren.

Neben reinem Wissensaustausch will das asiatische Land Honduras zudem umfangreiche Hardware, darunter auch PC-Komplettsysteme, kostenlos überlassen. Die Bevölkerung soll dadurch verstärkt Zugang zu den neuen Kommunikationsmedien erhalten und zudem stärker als bisher darauf geschult werden können.

„Die Hilfe Taiwans erfolgt in einer sehr pragmatischen und graduellen Form“ so Ying-jeou wörtlich. Das Staatsoberhaupt hofft zudem, dass dadurch auch mehr Internetanschlüsse in den Haushalten des armen zentralamerikanischen Landes realisiert werden können.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!