Zweites tropisches Tiefdruckgebiet macht Landfall im Südosten von Texas

tiefdruck

Datum: 08. Juli 2010
Uhrzeit: 18:32 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Tiefdruckgebiet bringt starke Niederschläge

Die zweite tropische Depression der atlantischen Hurrikan-Saison 2010 machte am Donnerstag einen Landfall in der Nähe von South Padre Island, im äußersten Südosten von Texas. Nach Angaben des National Hurricane Center in Miami werden für die ganze Region im Golf von Mexiko schwere Regenfälle erwartet.

Laut dem Nationalen Hurrikan Zentrum besteht durch das unorganisierte System keine Gefahr durch starke Winde. Besorgniserregend sind die extremen Regenfälle, die über dem gleichen Gebiet erwartet werden, welches Hurrikan Alex erst vor einer Woche heimsuchte. Das tropische Tiefdruckgebiet bewegt sich landeinwärts in Richtung Westen mit einer Geschwindigkeit von 24 km/h. Der Sturm entwickelt dabei Windgeschwindigkeiten von 55 Kilometern pro Stunde.

Rund 18.000 Bewohner von Ciudad Anahuac, im nördlichen Bundesstaat Nuevo León, sind noch immer evakuiert. Nach vorlaufigen Schätzungen verursachte Alex in Monterrey, etwa 900 Meilen nordöstlich von Mexico City, mindestens 10.000 Millionen Pesos (ca. US $ 764.000.000) an Schäden. Die Metropolregion von Monterrey mit ihren 3,8 Millionen Einwohnern und Gemeinden wurde von Hurrikan Alex regelrecht “geflutet”, berichtete Rodrigo Medina, Gouverneur von Nuevo Leon. Ausgedehnte Tiefdruckgebiete, die anhaltende und starke Niederschläge bringen, werden dabei die Dominikanische Republik, Haiti und Kuba erreichen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: stormpulse

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!