Dominikanische Republik: Bilaterales Treffen im Weißen Haus

barackfernadez

Datum: 13. Juli 2010
Uhrzeit: 01:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Obama lobt humanitären Einsatz der DomRep

Am gestrigen Nachmittag traf Präsident Barack Obama seinen Amtskollegen aus der Dominikanischen Republik, Leonel Fernandez, zu einem bilateralen Treffen. Obama bedankte sich bei Fernadez für dessen Einsatz bei der politischen Krise in Honduras nach dem Staatsstreich gegen den ehemaligen Präsidenten Manuel Zelaya und für die humanitäre Hilfe im vom Erdbeben zerstörten Haiti.

Präsident Barack Obama unterstrich bei dem etwa 50 minütigen Treffen die Freundschaft, welche beide Volker verbindet. Beide Seiten vereinbarten eine verstärkte Zusammenarbeit bei der Bekämpfung des Drogenhandels, der Geldwäsche und der Gewinnung von erneuerbarer Energie.

„Ich möchte zu allererst auf die wichtige Rolle, welche die Dominikanische Republik bei der Erdbebenkatastrophe in Haiti eingenommen hat, aufmerksam machen. Ich denke das Engagement von Leonel Fernandez  ist ausserordentlich wichtig. Es rettet Leben und hilft beim Neuaufbau von Haiti“, so Obama

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Official White House Photo by Pete Souza

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!