Juventus schielt auf Diego Forlan

juve

Datum: 16. Juli 2010
Uhrzeit: 11:29 Uhr
Ressorts: Sport, Uruguay
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Superstar aus Uruguay auf Wunschliste von Juve

Uruguays Topspieler Diego Forlan, momentan in Diensten von Atletico Madrid, steht beim italienischen Topclub Juventus Turin ganz oben auf der Wunschliste. Nach Angaben aus Turin sind die Italiener bereit, 20 Millionen Euro für den Stürmer von Atletico Madrid zu bezahlen.

Forlan spielt seit Sommer 2007 bei Atlético Madrid. In der Saison 2008/09 wurde Forlán mit 32 Toren zum zweiten Mal spanischer Torschützenkönig und gewann erneut den goldenen Schuh. Im Finale der UEFA Europa League 2009/10 gegen den FC Fulham erzielte er beide Tore für Atlético Madrid, das nach Verlängerung mit 2:1 gewann.

Als stellvertretender Kapitän der uruguayischen Nationalmannschaft spielte Forlán auch bei der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Mit seinem Team erreichte er den vierten Platz und erzielte im Turnierverlauf insgesamt fünf Treffer. Forlán wurde zum besten Spieler der WM gewählt und mit dem Goldenen Ball ausgezeichnet.

Laut Berichten italienischer Medien sind die Verhandlungen von Juventus mit dem VfL Wolfsburg wegen des Stürmers Edin Dzeko in einer Sackgasse angekommen. Nun plant Juve Diego Forlan zu verpflichten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!