Eröffnungsfeier der 21. Zentralamerika- und Karibikspiele verschoben

mayaguez

Datum: 17. Juli 2010
Uhrzeit: 17:14 Uhr
Ressorts: Puerto Rico, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Wasserhose verursacht Schäden in Mayagüez auf Puerto Rico

Die 21. Zentralamerika- und Karibikspiele (Juegos Centroamericanos y del Caribe) werden offiziell einen Tag später eröffnet als geplant. Dies entschied das Organisationskomitee am Samstag, nachdem eine Wasserhose im Hauptaustragungsort Mayagüez auf Puerto Rico einen Lichtmasten zum Einsturz brachte und fünf Personen verletzte. Die Eröffnungszeremonie war für 17 Uhr Ortszeit am Samstag angesetzt und wurde nun auf Sonntag verschoben.

„Morgen wird sich die Schale mit dem (aztekischen) Feuer entzünden und die Feier in Mayagüez weitergehen“ erklärte der Präsident des Organisationskomitees Felipe Pérez bereits kurz nach dem Zwischenfall, bei dem der Tornado unter anderem einen Arbeiter auf einem Gerüst am „Estadio Centroamericano de Mayagüez“ in die Tiefe gerissen hatte. Nach letzten Meldungen wurde der Mann schwer verletzt, befindet sich jedoch nicht in Lebensgefahr.

Die Wettkämpfe in 37 Sportarten werden alle 4 Jahre ausgetragen und bilden das grösste Sportereignis in Zentralamerika und der Karibik. Es können Sportler aus Mittelamerika, der Karibik, Mexiko, Bermuda, Surinam, Guyana, Kolumbien und Venezuela teilnehmen. Im Gegensatz zu anderen Multisportveranstaltungen gibt es dabei nicht nur einen Austragungsort für die verschiedenen Sportarten. Neben der Stadt Mayagüez finden sie in diesem Jahr vom 17. Juli bis 01. August in zahlreichen weiteren Bezirken auf Puerto Rico sowie in Kolumbien, Guatemala, Guyana und Venezuela statt. 32 Nationen schicken dabei 4.965 Athleten ins Rennen um Gold, Silber und Bronze.

Gemäss dem Protokoll der Veranstaltung, welche erstmalig 1926 im Mexiko ausgetragen wurde, fand die Zeremonie zur Entzündung des „neuen Feuers“ (Fuego Nuevo) am 25. Juni in Teotihuacan in Mexiko statt. Bereits einen Tag später erreichte die Fackel Puerto Rico und wurde seitdem analog zum „olympische Feuer“ durch sämtliche 78 Gemeinden der Karibikinsel getragen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Offizielle Webseite

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!