Santa Clara feiert 321. Geburtstag

Datum: 19. Juli 2010
Uhrzeit: 03:40 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Stadt beherbergt Grabmal und Museum von Ernesto „Che“ Guevara

Nur wenige Städte in Kuba haben eine so reiche Geschichte wie Santa Clara. Gegründet am 15. Juli 1689, beherbergt sie zudem das Grabmal und Museum von Ernesto „Che“ Guevara.

Im Dezember 1958 wurde die Schlacht um Santa Clara eine Legende. Durch die brillante Strategie von Commander Ernesto „Che“ Guevara wurde die Stadt am 29. Dezember 1958 von einer Guerilla-Gruppe der Rebellenarmee M-26-7 eingenommen, nachdem diese einen gepanzerten Waffentransport des Diktators Fulgencio Batista stoppen und erbeuten konnten. Die Einnahme von Santa Clara gilt als die größte militärische Leistung „Che“ Guevaras. Noch heute, ein halbes Jahrhundert später, sind die Spuren des Kampfes in den Mauern des Hotel Santa Clara Libre sichtbar.

Santa Clara hatte auch eine Marta Abreu. Sie war Patriotin, spendete das Theater La Caridad, vier öffentliche Wäschereien, eine Klinik für arme Kinder und die erste Beleuchtung der Stadt.

Santa Clara hat zudem die Ehre, die Stadt des „Che“ Guevara zu sein. Nachdem die lange Zeit verschollenen Gebeine „Che“ Guevaras in Bolivien gefunden worden waren, wurden seine sterblichen Überreste 1997 nach Kuba überführt und am Ort seines größten Triumphes in einem eigens geschaffenen Mausoleum mit einem Staatsbegräbnis beigesetzt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!