Venezuela: Militär ist „Einsatzbereit“

chavez-kommandeur

Datum: 23. Juli 2010
Uhrzeit: 11:23 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Streitkräfte unterstützen Präsident

Die Streitkräfte Venezuelas gaben am heutigen Freitag ihre volle Unterstützung  für Präsident Hugo Chávez bekannt. Nach dem Abbruch aller Beziehungen mit Kolumbien sind sie in voller „Bereitschaft“ um staatliche Weisungen zu erfüllen.

„Die Armee unterhält volle Einsatzbereitschaft und ist bereit, die Aufgaben, die ihr von Oberbefehlshaber und Präsident Chávez auferlegt werden, zu erfüllen“, teilte General Carlos Mata in einer Aussage, die im staatlichen Fernsehen übertragen wurde, mit.

„Unsere Regierung wird mit aller Schärfe reagieren, sollten ausländische Kräfte versuchen,“ den heiligen Boden des größten Mannes in Amerika zu betreten“,  fügte er in Anspielung auf den venezolanischen Nationalhelden Simón Bolivar hinzu.

Das Verteidigungsministerium verweigerte kategorisch jede Aussage über den Vorwurf des kolumbianischen Botschafters bei der OAS, Luis Hoyos, der am Donnerstag auf einer außerordentlichen Sitzung der Organisation Venezuela vorwarf, bis zu 1.500 kolumbianische Guerillas im Grenzgebiet zwischen beiden Ländern Unterschlupf zu gewähren.

Inzwischen teilte US Aussenministerin Hillary Clinton mit, dass die Vorwürfe Kolumbiens offiziell untersucht werden müssen. „Kolumbiens Anschuldigungen müssen sehr ernst genommen werden“, teilte Clinton in einer offiziellen Note mit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!