Diego Maradona nicht mehr Nationaltrainer von Argentinien

Datum: 27. Juli 2010
Uhrzeit: 13:45 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► "Hand Gottes" uneins mit Verbandschef über Trainerstab

Diego Maradona hat endgültig das Amt des Nationaltrainers der argentinischen Fussball-Nationalmannschaft abgegeben. Als Grund nannte er die von Verbandschef Julio Grondona geforderten Umstrukturierungen im Trainerstab. Grondona hatte dem 49-jährigen bei einem Treffen am Dienstag zwar eine Vertragsverlängerung bis zur Weltmeisterschaft 2014 angeboten, dies jedoch von der Neubesetzung der Co-Trainer und Betreuer abhängig gemacht.

„Da gibt es gar nichts mehr zu reden. Kennt ihr mich nicht? Sie tauschen das Team aus, und morgen suchen sie vielleicht schon einen neuen Trainer“ erklärte Maradona seine Entscheidung nach dem Gespräch gegenüber der argentinischen Sportzeitung Olé.

Seit der Übernahme der Präsidentschaft des Verbandes AFA im Jahr 1979 durch Grondona war damit kein Trainer kürzer im Amt als die „Hand Gottes“. Lediglich 1 Jahr, sieben Monate und 12 Tage nach der Entlassung des Vorgängers Alfio Basile im November 2008 geht Argentinien damit erneut auf die Suche nach einem Nationalcoach. Die am stärksten gehandelten Kandidaten sind derzeit Carlos Bianchi, Marcelo Bielsa und Sérgio Batista.

In der „Ära Maradona“ konnte die Albiceleste in 19 Spielen insgesamt 14 Siege einfahren, fünfmal ging man als Verlierer vom Platz. Die letzte Niederlage erfolgte im Viertelfinale der Fussball-Weltmeisterschaft, in dem Argentinien der deutschen Nationalmannschaft mit 0:4 unterlag.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: AVN

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!