Jeffrén Suárez wird nie für Venezuela spielen

Datum: 27. Juli 2010
Uhrzeit: 22:13 Uhr
Ressorts: Sport, Venezuela
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Bermúdez hat sich für Spanien entschieden

Jeffrén Isaac Suárez Bermúdez, am 20. Januar 1988 in Ciudad Bolívar geboren, spielt zurzeit beim FC Barcelona als Außenstürmer. Jeffrén teilte heute mit, dass es absolut ausgeschlossen sei, dass er jemals das Trikot der venzolanischen Mannschaft tragen werde.

„Meine Entscheidung ist verbindlich und endgültig, obwohl viele wütend sind“, teilte der Spieler in einem Interview mit. Limbo gewann bereits 2006 mit Spaniens U-19 die Europameisterschaft, dabei konnte er in 8 Spielen 3 Tore beisteuern. 2007 erhielt er die Möglichkeit mit der Nationalmannschaft Venezuelas an der Copa América 2007 teilzunehmen. Bereits damals lehnte er dies mit der Begründung ab, dass er sich nicht so kurzfristig entscheiden könne, ob er nun in Zukunft für die venezolanische Nationalmannschaft oder die spanische Nationalmannschaft aufläuft.

Der Nationaltrainer von Venezuela, César Farías, hatte Bermúdez vor ein paar Tagen ein Angebot unterbreitet, welches dieser nun endgültig ablehnte.“Ich beschloss für Spanien zu spielen“, bekräftigte Jeffrén. „Ich traf meine Entscheidung und ich werde sie nicht ändern“, resümierte der Spieler.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: FC Barcelona

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!