Venezuela sieht Möglichkeit einer Erneuerung der Beziehungen mit Kolumbien

Datum: 28. Juli 2010
Uhrzeit: 17:01 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Regierung von Hugo Chávez offenbar kompromissbereit

Die Regierung von Venezuela sieht die Möglichkeit einer Erneuerung der Beziehungen mit Kolumbien. Sollte der designierte Präsident Manuel Santos nach seinem Amtsantritt einen „weniger feindseligen Ton“ anschlagen, könnte laut Aussage von Venezuelas Außenminister Nicolás Maduro zwischen beiden Staaten ein neuer Weg gebaut werden.

Der venezolanische Aussenminister Nicolás Maduro ist im Rahmen einer kurzfristig anberaumten Südamerikareise durch Brasilien, Paraguay, Argentinien, Chile, Bolivien, Uruguay und Ecuador unterwegs.

„Wenn die neue kolumbianische Regierung ihre Position vollständig korrigiert, eine Haltung der unbedingten Achtung der venezolanischen Regierung und unseres Land einnimmt, sind wir sicher, dass beide Staaten einen neuen Weg bauen können“, teilte Maduro in Montevideo, der Hauptstadt Uruguays, mit. Maduro deutete an, er werde einen „Friedensplan anbieten“, dessen Einzelheiten noch nicht festgelegt wurden.

In Bogota wies Uribe die Vorstellung von einem Friedensplan aus Caracas zurück. Es könnte eine Finte Venezuelas sein, das sich aus „dem Würgegriff  der Schlange befreien wolle“, ohne Gewährleistung der Sicherheit für sein Land. „Wir wollen nicht in diese Falle tappen“, so Uribe.

Der Präsident Venezuelas, Hugo Chávez, beendete letzten Donnerstag die diplomatischen Beziehungen mit dem Nachbarland Kolumbien, nachdem Bogotá die Regierung in Caracas vor der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) beschuldigte, rund 1.500 feindlichen Guerilleros der Rebellenorganisation FARC Unterschlupf zu gewähren.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!