Paraguay: Salvador Cabañas vor Richter erschienen

salvadorcabanas

Datum: 04. August 2010
Uhrzeit: 23:56 Uhr
Ressorts: Paraguay, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Stürmer-Star kann sich an nichts erinnern

Paraguays Stürmer-Star Salvador Cabañas wurde am 25. Januar 2010 gegen fünf Uhr morgens (Ortszeit) in einer Bar in Mexiko-Stadt in den Kopf geschossen. Den 29-jährigen traf eine Kugel in die Stirn, sein Zustand war lange Zeit kritisch. Nun erschien Cabañas im Justizpalast von Asunción um seine Aussage zu den Vorfällen vor dem Richter Pedro Mayor Martínez zu machen.

Cabañas, der mit seine Ehefrau María Lorgia Mena vor dem Richter erschien, teilte mit, dass er sich an nichts erinnere. Die Befragung zu dem Tathergang wurde von der mexikanischen Staatsanwaltschaft gefordert, vier mexikanische Staatsanwälte nahmen daran teil.

Aufgrund der Ermittlungen mexikanischer Spezialisten wurde bereits im Vorfeld der Mexikaner José Jorge „JJ“ Balderas als Schütze auf Cabañas identifiziert. Die mexikanische Presse publizierte, dass Balderas einer der Vertrauensmänner des gefährlichen Drogenschmugglers Édgar La Barbie Valdez Villarreal ist, welcher von der mexikanischen Justiz gesucht wird.

Die Genesung Cabañas macht Fortschritte. Der Spieler befindet sich in einem Rehabilitationszentrum in Buenos Aires/Argentinien. Seine Familie verliert nicht die Hoffnung, dass er eines Tages wieder auf das Spielfeld zurückkehrt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Publiziert in News-Partnerschaft ► Das Wochenblatt aus ParaguayWochenblatt Paraguay
© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!