Hugo Chávez kündigt neue Ära der diplomatischen Beziehungen zwischen Venezula und Kolumbien an

chavez

Datum: 11. August 2010
Uhrzeit: 03:57 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Brüderliches und herzliches Gespräch in Bogotá

Hugo Chávez kündigte bei einer Pressekonferenz nach seinem gestrigen Treffen mit dem kolumbianischen Präsidenten, Juan Manuel Santos an, dass zwischen beiden Staaten eine neue Ära der diplomatischen Beziehungen beginnen wird.

„Ich versichere ihnen- und ich habe das eine Million Mal gesagt, dass die Regierung Venezuelas keine Guerillas unterstützt. Wir erlauben oder unterstützen auf keinen Fall den Terrorismus oder Drogenhandel in Venezuela. Es ist empörend, wenn dies jemand behauptet“, so Chávez.

Allerdings fügte er an, dass das Eindringen von illegalen bewaffneten Gruppen in Venezuela “ nicht neu ist“ und seit vielen Jahren geschieht. „Ich bitte Sie, mir dies zu glauben. Wir patrouillieren ständig und haben noch kein Guerilla- Camp entdeckt. Venezolanische Truppen werden jedoch öfter mit kolumbianischen Guerillas konfrontiert, was auch Todesopfer auf unserer Seite fordert“, teilte er mit.

Chávez besuchte nach eigenen Worten Kolumbien „um das Blatt zu wenden“. „Ich denke, wir hatten ein brüderliches und herzliches Gespräch. Wir haben den Grundstein für unsere neue Beziehung gelegt . Jetzt müssen wir sie pflegen, denn sie sind sehr empfindlich“, fügte er hinzu. „Santos hat gesagt, dass er das Wort Krieg aus seinem Wörterbuch gestrichen hat, das habe ich auch“, sagte er mit Nachdruck.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!