Dominikanische Republik: Warnung vor Leptospirose

img.php

Datum: 19. August 2010
Uhrzeit: 10:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Infektionsgefahr in der DomRep

Das Gesundheitsministerium der Dominikanische Republik warnt vor einem verstärkten Auftreten der Leptospirose. Die Behörden förderten die Bevölkerung dazu auf, Ansammlungen von Müll, alten Kleidern und Papierabfällen in den Wohnungen zu vermeiden. Gleichzeitig warnten sie vor den anwachsenden Müllbergen in Santo Domingo, Santiago, Santo Domingo Este, San Cristóbal und anderen Städten des Landes.

Laut dem stellvertretenden Gesundheitsminister Jose Rodriguez gab es in diesem Jahr über 500 Fälle von Leptospirose, an der mindestens 27 Menschen starben. Leptospiren gelangen über den Urin infizierter Säugetiere (Ratten, Hunde, Mäuse) in die Umwelt. Durch kleine Hautverletzungen oder über die Schleimhaut kann der Mensch sich mit dem Erreger anstecken. In den letzten Wochen stieg die Zahl der erkrankten Personen in der Provinz Santo Domingo deutlich an, da mehr als 30 Dörfer und Slums unter Wasser stehen. Ratten und Mäuse flüchten vor den Fluten, die Infektionsgefahr für die Menschen steigt.

Die Leptospirose ist eine akut verlaufende Infektionskrankheit, die sowohl bei Menschen als auch bei Tieren auftritt. Es handelt sich dabei um eine meldepflichtige Zoonose, deren natürliche Wirte vor allem Ratten und Mäuse sind. Die Übertragung auf den Menschen erfolgt durch Kontakt mit Urin, Blut oder Gewebe infizierter Tiere bzw. verunreinigtem Wasser. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch findet nicht statt. Eine Sonderform der Leptospirose ist der durch den Erreger Leptospira icterohaemorrhagica ausgelöste Morbus Weil (Weil-Krankheit). Dabei breiten sich die Bakterien über das Blut im Körper aus und besiedeln Leber und Nieren. Dies kann zum Tod des Infizierten führen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Almomento

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!