Papst lobt Friedensvertrag zwischen Argentinien und Chile

VATICANO-PAPA-AUDIENCIA

Datum: 28. November 2009
Uhrzeit: 10:24 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

VATICANO-PAPA-AUDIENCIAPapst Benedict XVI lobte in einer Gedenkfeier im Vatikan die Unterzeichnung des Friedensvertrages zwischen Argentinien und Chile.

Der Beagle-Konflikt war eine politische Auseinandersetzung über Gebietsansprüche mit Androhung militärischer Gewalt bezüglich des Beagle-Kanals zwischen Argentinien und Chile, die im Jahr 1978 ihre gefährlichste Phase erreichte.

Die Krise wurde durch Vermittlung von Papst Johannes Paul II. im selben Jahr entschärft. Eine Einigung erreichten die beiden Länder allerdings erst am 2. Mai 1985. Seitdem werden die drei Inseln Lennox, Picton und Nueva von Argentinien als chilenisch anerkannt.

Im Rahmen der Gedenkfeier zum 25. Jahrestag des Abkommens, bei dem die Präsidentinnen von Argentinien und Chile, Cristina Kirchner und Michelle Bachelet vom katholischen Kirchenoberhaupt empfangen wurden, erinnerte der Papst an die geschichtlichen Ereignisse.

Er nannte das Abkommen zwischen den beiden südamerikanischen Nachbarstaaten ein „leuchtendes Beispiel für die Kraft des menschlichen Geistes gegen die Barbarei und Irrationalität der Gewalt, dieses Abkommen ist Teil der großen Geschichte der beiden Völker und beispielhaft für ganz Lateinamerika“. Der Paps erinnerte daran, dass die Kirche einen bewaffneten Konflikt unter Wahrung des Ansehens zweier Voelker verhinderte und erwähnte ausdrücklich die vermittelnde Rolle seines Vorgängers, Papst Johannes Paul II.

Papst Benedict XVI gab zum Ende der Gedenkfeier seinen besonderen Apostolischen Segen für die beiden Präsidentinnen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!