Miss Universe 2010: Stefanía Fernández blickt traurig zurück

MISS UNIVERSE

Datum: 23. August 2010
Uhrzeit: 07:58 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nur noch wenige Stunden befindet sich die Krone der „Miss Universe 2009“ in ihrem Besitz. Stefanía Fernández aus Venezuela gab bekannt, dass sie dies sehr traurig stimmt. Im Gegensatz zu anderen Königinnen, die bereit waren die Krone abzugeben und sich auf eine Rückkehr in ihr normales Leben freuten, würde Stefanía ihre „Regentschaft“ gerne für ein weiteres Jahr fortsetzen.

„Ich fühle mich sehr traurig, weil ich dieses Jahr so sehr genossen habe. Die „Miss Universe Organisation“ ist wie eine Familie für mich gewesen. Ich habe jeden Tag sehr geschätzt. Es ist so schwierig, weil ich mir vorkomme, als würde ich meine Familie verlassen. Aber ich weiß, das dies ein Zyklus ist, der nun geschlossen wird und sich für mich etwas neues öffnet“, teilte Stefanía Fernández mit.

Die noch amtierende Queen gab bekannt, dass sie ab morgen einen „wohlverdienten Urlaub und viel Schlaf genießen wird. Ebenfalls hat Stefanía bereits beschlossen, nach Venezuela zurückzukehren und im Oktober ihr bereits begonnenes Studium über Kommunikationswissenschaft fortzusetzen.

„Ich habe viel mit Menschen gearbeitet, die unter HIV leiden. Ich hatte die Gelegenheit an vielen Schulen und Studieneinrichtungen darüber zu reden. Auch habe ich in Indien gearbeitet (bei einer Organisation), wo viele Frauen noch immer keine Rechte haben. Es gibt auch andere Teile der Welt, wo wir eine Menge bewegt haben. Es gibt genug Ungleichgewicht auf dieser Welt, deswegen werde ich weiterhin für die Rechte der Frauen und gegen die Gewalt ihnen gegenüber arbeiten, so Fernández.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Luis Alcalá del Olmo/Primera Hora

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!