Bilaterale Beziehungen zwischen Peru und Ecuador so gut wie nie zuvor

Correa-Garcia

Datum: 30. August 2010
Uhrzeit: 03:59 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Neue Qualitätsstufe zwischen beiden Andenstaaten

Der stellvertretende Außenminister von Ecuador, Kintto Lucas, gab am Sonntag bekannt, dass die bilateralen Beziehungen mit Peru eine neue „Qualitätsstufe“ erreicht haben und die besten „in der Geschichte beider Länder sind“.

Nach Jahrzehnten der diplomatischen und militärischen Auseinandersetzungen starteten beide Staaten ein breites Programm von Projekten in ihrem Grenzgebiet, welches in der Vergangenheit der Schauplatz heftiger Auseinandersetzungen zwischen ihnen war.

Der Peruanisch-Ecuadorianische Grenzkrieg war ein Scharmützel zwischen Peru und Ecuador um die umstrittene Grenze in der Cordillera del Condor im Januar 1981. Diese Grenze war nach dem Peruanisch-Ecuadorianischen Krieg von 1941 im Protokoll von Rio de Janeiro (1942) als Grenze festgelegt worden, jedoch ohne dass Grenzsteine gesetzt wurden. Vorausgegangen waren Grenzstreitigkeiten, die seit der Unabhängigkeit Perus und Großkolumbiens bzw. Ecuadors in den 1820er bzw. 1830er Jahren anhielten.

Am 26. Januar 1995 kam es letztmalig zu Auseinandersetzungen zwischen Ecuador und Peru um dieses Gebiet. Grenzpatrouillen beider Seiten lieferten sich Gefechte in dem Landstreifen, der möglicherweise Goldvorkommen birgt. 1998 unterzeichneten die Präsidenten Jamil Mahuad und Alberto Fujimori einen Friedensvertrag, der zur endgültigen Konfliktbeilegung durch Setzen von Grenzsteinen zwischen beiden Ländern führte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Andina

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!