Stromausfall auf Kreuzfahrtschiff führt zu Abbruch der Reise

norwegiandawn

Datum: 30. November 2009
Uhrzeit: 12:46 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

norwegiandawnDie 2.500 Passagiere des Kreuzfahrtschiffes Norwegian Dawn, die sich auf einer einwöchigen Reise durch die Karibik befanden, mussten ihre Ferien vorzeitig beenden.

Auf dem Kreuzfahrtschiffes Norwegian Dawn  kam es zu einem kompletten Stromausfall. Passagiere an Bord des Schiffes wurden zum Teil mit Hubschraubern und Schiffen der US-Küstenwache an Land gebracht.

Bereits am Freitag wurden sämtliche Aktivitäten an Bord des Schiffes abgesagt. Die Reederei bot den Passagieren einen 70 prozentigen Rabatt für künftige Kreuzfahrten, ebenso übernahm sie anfallende Hotel und Flugkosten.

Während des langanhaltenden Stromausfalls hatten die mehr als 2.000 Passagiere auf dem Schiff keinen Zugang zu fließendem Wasser, Strom, Klimaanlage oder Toilette. Gäste wurden aufgefordert Wasser zu sparen, da das Schiff nur  begrenzte Kapazitäten für neu zu produzierendes Wasser hat.

Aufgrund der Schwere des Schadens sowie der Komplexität der erforderlichen Reparaturen musste allerdings die Reise abgesagt werden. Passagiere an Bord des Schiffes berichteten, dass es ohne Klimaanlage im Inneren des Schiffes sehr heiß und unangenehm wurde. Um der Hitze der Kabine zu entgehen schliefen die Passagiere an Deck.

Dies war nicht der erst Stromausfall der  Norwegian Dawn. Vor einigen Monaten kam es bereits während einer Kreuzfahrt auf die Bermudas zu einem etwa einstündigen Stromausfall.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!