Italienischer Tourist in Venezuela erschossen

Isla-Margarita

Datum: 31. August 2010
Uhrzeit: 08:35 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Schießerei während eines Raubüberfalls fordert Opfer

Ein italienischer Tourist wurde auf seinem Boot erschossen aufgefunden. Erste Ermittlungen der Behörden gehen davon aus, dass der 36 jährige Opfer eines Diebstahls wurde.

Nach Angaben des örtlichen Polizeichefs, José González, wurde Emiliano Astore am Montag tot in seinem Boot „Yunkano Miami“, welches auf einem Pier auf der Isla Margarita lag, aufgefunden.

González gab bekannt, dass sich die Ermittlungen noch in einem frühen Stadium befinden. Allerdings wird vermutet, dass Astore Opfer einer Schießerei während eines Raubüberfalls wurde. Mittlerweile wurde bekannt, dass der italienische Tourist mit zwei Schüssen getötet wurde. Das Verbrechen wurde entdeckt, als Anwohner den Behörden berichteten, dass das Boot geplündert wurde. Zudem wurden mehrere Schüsse gehört.

Nach einem Bericht der Zeitung “El Nacional” wurden 2009 in Venezuela 19.113 Morde verübt. Auf die Einwohnerzahl des südamerikanischen Landes umgerechnet starben damit 75 von 100.000 Bewohner durch Gewalt. Dies ist die höchste pro Kopf Mordrate der Welt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast.

    Nach inoffiz.Angaben waren es 3.Polizisten,zwei wurden
    verhaftet.Ja die Polizei dein Freund und Helfer?
    Gast

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!