Hurrikan Earl: Katastrophale Schäden bei möglichem Landfall

earl

Datum: 31. August 2010
Uhrzeit: 09:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Nationales Hurrikanzentrum warnt vor möglichen katastrophalen Schäden

Hurrikan Earl gilt nach Meinung des Nationalen Hurrikanzentrums in Miami als gefährlichster Wirbelsturm dieser Saison. Sollte Earl seine momentane Zugbahn beibehalten, könnten Washington und New York von schwersten Regenfällen heimgesucht werden.

Earl hat an Dynamik gewonnen. Fast hunderttausend Menschen sind auf der Karibikinsel Puerto Rico ohne Strom, dreißigtausend ohne Wasser. Der internationale Flughafen von San José stornierte mehrere Flüge, fast alle Schulen sind geschlossen. Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen sind in höchster Alarmbereitschaft. Der Orkan hat bereits Kategorie 4 und Tropensturm Fiona ist direkt hinter ihm.

Das Nationale Hurrikanzentrum in Miami warnte vor möglichen „katastrophalen Schäden, sollte Earl auf Land treffen. Zusätzlich prophezeiten sie eine weitere Stärkung in den kommenden Tagen. Sollte der Sturm seine Zugbahn weiter westlich als erwartet verlagern, könnten schwere Stürme North Carolina, Washington DC, Philadelphia und New York City heimsuchen.

Die drei größten Reedereien der Welt (Carnival Corp, Royal Caribbean und Norwegian Cruise Line) änderten ihre Routen in der Karibik. Mindestens sieben Schiffe wurden auf Ausweichhäfen umgeleitet.


Angesichts der Nähe von Earl riefen die Behörden in der Dominikanischen Republik für die gesamte Ostküste von La Romana und der Südküste von Samana den Roten Alarm aus.

Das Nationale Meteorologische Amt gab für die Gemeinden Ciales, Coamo, Corozal, Florida, Barranquitas, Jayuya, Orocovis, Morovis, Villalba, Vega Alta, Dorado, Barceloneta, Manatí und Vega Baja eine Warnung vor sintflutartigen Regenfällen heraus. Der Rote Alarm gilt für das ganze Küsten-Tiefland und wird für die nächsten Stunden aufrecht erhalten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: NHC

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!